Leitbild der Volkshochschule Buxtehude

 

Identität und Auftrag

 

Die VHS Buxtehude mit ihren vier Außenstellen im südlichen Landkreis Stade ist eine kommunale Dienstleistungseinrichtung der Hansestadt Buxtehude und den Maximen des Leitbildes der Hansestadt Buxtehude verpflichtet. Sie sichert - gemäß dem Auftrag nach § 1 NEBG - ein breit gefächertes Bildungsangebot von hoher Qualität, das für jeden offen ist, und den südlichen Landkreis flächendeckend mit bezahlbarer Bildung versorgt. Die VHS Buxtehude richtet sich mit ihrem an gesellschaftlichen und individuellen Bildungsinteressen und -erfordernissen orientierten Angebot aus den unterschiedlichsten Themenfeldern an Frauen und Männer, Familien, Jugendliche und Kinder gleich welcher kulturellen und sozialen Herkunft. Ein vielfältiges Angebot mit immer wieder neuen Akzenten lädt unsere Teilnehmer/-innen zu eigenen Lernerfahrungen ein. Dabei werden gesellschaftliche Entwicklungen aufgegriffen und begleitet. Gleichzeitig versteht sich die VHS selbst als lernende Organisation.

 

Werte

 

Die Arbeit der VHS Buxtehude orientiert sich an den folgenden Prinzipien:

  • Aufklärung, Humanismus und Demokratie

  • Chancengleichheit

  • Diversität

  • Teilnehmer/-innen-Orientierung beim Lernen

  • Teilhabe aller Beteiligten.  

Kunden

 

Die VHS Buxtehude steht grundsätzlich allen Menschen offen. Unsere Zielgruppe ist so vielfältig wie unsere Gesellschaft, deshalb richten sich unsere Bildungsangebote an Frauen, Männer, Diverse, Senioren/-innen, Eltern und Familien, Migranten/-innen, Kinder und Jugendliche. 

 

Allgemeine Ziele

 

Die VHS Buxtehude will ihre Rolle als führender Weiterbildungsträger nach dem NEBG erhalten und ausbauen – und dies unter Berücksichtigung des verantwortungsvollen Umgangs mit öffentlichen Geldern. Sie möchte als verlässlicher Bildungspartner angesehen und in Anspruch genommen werden. Humanistische Werte der Aufklärung und des Pluralismus sind Grundlage unserer Arbeit. Die Kompetenz und das Fachwissen der Mitarbeiter/-innen und Dozenten/-innen wird durch kontinuierliche Fortbildung laufend aktualisiert und verbessert, um lernerorientierten Qualitätsanforderungen (LQW) in der Weiterbildung zu entsprechen.

 

Fähigkeiten

 

Die VHS Buxtehude bietet ein differenziertes und ständig angepasstes Bildungsprogramm an, das von fachlich qualifizierten Dozenten/-innen durchgeführt wird. Die Mitarbeiter/-innen der VHS sind kompetente Ansprechpartner/-innen und Berater/-innen in Fragen der Weiterbildung. Die Arbeit der VHS ist geprägt von Kooperationsbereitschaft und Kundenorientierung.

Die VHS Buxtehude ist zur ständigen Verbesserung der Qualität eingebunden in das spezielle Fortbildungsangebot der Agentur für Erwachsenenbildung des Landes (AEWB), beteiligt sich engagiert an Fortbildungen und Veranstaltungen des Landesverbandes der VHS und bringt sich in die Regionalkonferenz der Elbe-Weser-Volkshochschulen.

 

Leistungen

 

Die VHS Buxtehude erstellt zweimal im Jahr zum Frühjahr- und zum Herbstsemester ein abwechslungsreiches Bildungsprogramm mit ca. 600 Angeboten. Dieses Programm wird über unterschiedlichste Kanäle veröffentlicht, so z.B. über das Programmheft, die Presse, die Homepage, die VHS-App oder auch über Flyer und Plakate. Die Anmeldung zu den Angeboten kann persönlich, schriftlich, per E-Mail oder online über die VHS-Homepage erfolgen. 
Bei der Planung des Programmangebotes steht die Zielgruppenorientierung an erster Stelle. Wir wollen Bedarfe decken und Bedürfnisse wecken und als regionale Institution der Erwachsenenbildung lebenslanges Lernen ermöglichen und fördern. Zugleich gilt es, gesellschaftliche Entwicklungen kontinuierlich zu begleiten und unseren Teilnehmern/-innen Gelegenheit zum Diskurs und zur Reflexion geben. 

Im Einzelnen gibt das Programmangebot Gelegenheit,

  • Schulabschlüsse, Zertifikate und berufliche Qualifikationen (z.B. aus den Bereichen Fremdsprachen, digitale Medien und berufliche Bildung) zu erwerben

  • Grundqualifikationen (z.B. Lesen und Schreiben) nachzuholen

  • sich mit gesellschaftlichen Themen aus Kultur, Politik, Philosophie, Psychologie, Wirtschaft, Recht, Technik und Umwelt auseinanderzusetzen

  • sich in Fragen von Erziehung und Familie auszutauschen und anregen zu lassen

  • Fremdsprachen und Deutsch zu lernen und damit interkulturelle Kommunikation zu ermöglichen

  • kreative Fertigkeiten zu entwickeln

  • zur eigenen Gesundheitsvorsorge durch Entspannung, Bewegung und Ernährung beizutragen.

Neben dem öffentlichen Programmangebot bietet die VHS darüber hinaus auch maßgeschneiderte Schulungen und Workshops für private Gruppen, Institutionen und wirtschaftliche Organisationen an.

 

Ressourcen

 

Finanzielle Grundlage der Arbeit sind neben den Teilnehmerbeiträgen Zuschüsse des Landes nach dem Erwachsenenbildungsgesetz, Zuschüsse der Hansestadt Buxtehude, Beteiligungen des Landkreises und Dritte.

Die VHS Buxtehude verpflichtet sich zum verantwortungsvollen und sparsamen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Mitteln. Dies wird regelmäßig von den Gremien der Hansestadt überwacht.

Die Arbeit der VHS wird getragen von den hauptberuflichen Mitarbeitern/-innen, den Außenstellenleitern/-innen und Dozenten/-innen. Neben der soliden Fachkompetenz in Theorie und Praxis werden auch Erfahrungen und Kenntnisse in Lehren und Lernen mit Erwachsenen erwartet. Zahlreiche Kooperationspartner unterstützen und befruchten die Arbeit der VHS.

Der Unterricht findet zum größten Teil im barrierefreien VHS-Haus in zielgruppengerechten Lern- und Begegnungsräumen statt.

 

Gelungenes Lernen

 

Gelungenes Lernen entwickelt sich aus Lernprozessen, in denen - aus dem Gefühl innerer Bestätigung und Befriedigung und durch den Erwerb von Wissen, neuen Fähigkeiten und Fertigkeiten - bestimmte Anforderungen erfüllt werden (können). Dieses ermöglicht einen erfolgreichen Praxistransfer in den privaten, beruflichen oder öffentlichen Alltag.

Gelungenes Lernen ist daher für die VHS dort gegeben, wo Teilnehmer/-innen ihren Lernprozess oder ihr Lernergebnis subjektiv als Erfolg für sich werten. Dies wird u.a. auch durch entsprechende Evaluationsbögen bei Teilnehmern/-innen und Dozenten/-innen abgefragt. Als gelungenes Lernen definiert die VHS darüber hinaus Lernergebnisse, die durch Dritte (z.B. durch externe Prüfungen etc.) als Erfolg gewertet werden.

Die VHS fördert mit ihren Angeboten das selbstorganisierte Lernen und ist zudem ein wichtiger Ort der persönlichen Begegnung. Dadurch entstehen nachhaltige Bildungsstrukturen, die sich zum Teil über die Institution hinaus weiter entwickeln und gemeinsames Lernen und den persönlichen Austausch ermöglichen. 

 

Überprüfung und Revision des Leitbildes

 

Im Zeitraum von 2 Jahren wird das Leitbild von der Projektgruppe Qualitätsmanagement auf seine Aktualität überprüft und bei Bedarf an neue Bedingungen angepasst.

Stand: 5/2019